letters Gratis bloggen bei
myblog.de


www.kurzgeschichtenschreiben.ch.vu
+ Home
+ News
+ About Me
+ So geht's
+ Mitschreiben
+ Fertige Kurzgeschichten
+ Schreibtagebuch
+ Projekte
+ Veröffentlichungen
+ Daten
+ G*Book
+ Contact
+ Abonnieren
+ Links

+ Tagebuch Archiv /:/ Altes Tagebuch


Design//Host


© by Sandra Jordi-Halter 2006-2008
3. März 2007 "NEUES TAGEBUCH..."

So, nun habe ich ein neues Tagebuch eröffnet (jetzt kann man auch diese Einträge kommenteiren ), aus diesem Grunde sei hier auch noch der Eintrag vom 1. und 2. März 07 zu lesen....

Monatsziel: 15'000 Wörter
geschafft: 1'253 Wörter
Tagesziel: 1000 Wörter
geschafft: (bis jetzt) 0 Wörter
Überarbeitet: 0 / 139 Seiten


Es ist spät, beziehungsweise früh und ich bastle hier an meiner Seite herum. Ich kann allerdings mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich das gestrige Tagesziel erreicht habe! Das heutige Tagesziel steht noch auf 0, aber ich hoffe, dass sich das bis zu meinem nächsten Eintrag heute (nach ein paar Stunden Schlaf) wieder ändern wird!

Schlaft gut!


2. März 2007 "ENDLICH GESCHRIEBEN!"

Monatsziel: 15'000 Wörter
geschafft: 1'253 Wörter
Tagesziel: 1'000 Wörter
geschafft: 1'253 Wörter
Überarbeitet: 0 / 139 Seiten


Ich bin so richtig stolz auf mich. Nach einem langen Tag mit acht Stunden Vorlesungen in Psychopathologie, Heilpädagogik bei Lernbeeinträchtigungen und Pädagogik-Didaktik, besuchte ich noch eine Kollegin in Luzern. Anschliessend kam ich relativ müde mit dem Zug nach Hause und ging sogleich wieder weg. Ein bisschen Sport machte den Kopf frei und so genoss ich es den einen Kilometer zu schwimmen, den ich mir zwei bis drei Mal in der Woche antue.
Auf dem Weg nach Hause machten mein Schatz und ich bei einem Restaurant halt und führten uns die abtrainierten Kalorien plus ein vielfalches mehr gleich wieder zu ! Wir assen sehr lecker in einem netten Restaurant. Als wir dann endlich wieder zu Hause waren setzte ich mich endlich an den Computer und schrieb was das Zeug hielt. Noch vor Mitternacht hatte ich mein Tagesziel erreicht, ja sogar überschritten...
Danach habe ich meine Seite ein bisschen aufgeräumt... Ich bin stolz auf mich und hoffe, dass es morgen so oder noch besser weitergeht mit dem Schreiben!


1. März 2007 "EIN WENIG GESCHRIEBEN..."

Tagesziel: 500 Wörter
geschafft: (bis jetzt) 0 Wörter


Heute hatte ich schon den ganzen Tag Lust zu schreiben, aber da ich arbeiten musste konnte ich natürlich nicht. Nach der Arbeit musste ich noch einiges erledigen, herumtelefonieren und besprechen und so ging ebenfalls wieder Zeit verloren. Jetzt bin ich fast ein bisschen zu müde, aber mein Tagessoll möchte ich schon noch erreichen.
Ich hätte zwar in etwa 500 Worte geschrieben, aber nicht an meinem Buch und das zählt nicht. Ich habe mich vorhin an das Beenden der alten Geschichte auf dieser Seite gemacht und dabei fast 500 Wörter geschrieben. Danach habe ich eine neue angefangen und auch da noch ein paar Worte gebraucht...
Die obere Zeile mit den Tageszielen und so (danke Rune für die Idee) motiviert mich ja schon ziemlich. Ich möchte eigentlich nicht, dass man da ständig nur Nullen lesen kann. So denke ich, dass ich heute schon noch ein paar Zeilen schreiben werde!
Also, dann aber nichts wie an die Arbeit, denn um 20 Uhr muss ich schon wieder weg sein und vorher noch diverses anderes erledigen....Hilfe, man lässt mich nicht schreiben ! Die Zeit ist so gemein zu mir !!

Bis bald!
3.3.07 01:52


3. März 2007 "STOLZ"

Monatsziel: 15'000 Wörter
geschafft: 2'280 Wörter


Tagesziel: 1'000 Wörter
geschafft: 1'027 Wörter


Überarbeitet: 23 / 136 Seiten


Ich bin stolz auf mich. Ich habe heute irgendwann am späteren Nachmittag begonnen zu arbeiten und bin mit Unterbrüchen eigentlich immer dran geblieben.
Zuerst habe ich mir mein mehr oder weniger fertig geschriebenes Manuskript mit dem Titel "Und dann kam ich..." vorgenommen. Gestern bestand es noch aus 139 Seiten, heute sind es derer nur noch 136. Ich habe einiges herausgestrichen, vieles umgeschrieben, korrigiert, umgemodelt... Schliesslich hatte ich 23 der noch verbleibenden Seiten überarbeitet. Es war ein gutes Gefühl und wäre ich nicht langsam müde geworden, hätte ich glatt noch ein bisschen weitergemacht.
Ich wollte aber noch mein Tagesziel schaffen und damit ich dies auch wirklich noch tat, machte ich mich danach daran die von mir selbst verlangten 1'000 Wörter zu schreiben. Zuerst überarbeitete und las ich nochmals kurz, was ich gestern geschrieben hatte, danach brachte ich in rund einer halben Stunde die 1'027 Wörter zu virtuellem Papier. Nun habe ich meinen Feierabend verdient, werde etwas essen und mich vor den Fernseher "werfen".

Morgen mache ich eine Schreibpause. Ich muss backen, wir sind zum Essen eingeladen und am Nachmittag erhalten wir selbst noch Besuch. Ich nehme an, dass ich nicht zum Schreiben kommen werde!

Bis bald!
3.3.07 20:36


 [eine Seite weiter]