letters Gratis bloggen bei
myblog.de


www.kurzgeschichtenschreiben.ch.vu
+ Home
+ News
+ About Me
+ So geht's
+ Mitschreiben
+ Fertige Kurzgeschichten
+ Schreibtagebuch
+ Projekte
+ Veröffentlichungen
+ Daten
+ G*Book
+ Contact
+ Abonnieren
+ Links

+ Tagebuch Archiv /:/ Altes Tagebuch


Design//Host


© by Sandra Jordi-Halter 2006-2008
29. November 2007 "52'710 WÖRTER"

So, mein Roman mit dem vorläufigen Arbeitstitel "Abgehauen" ist mit einem Stand von 52'710 Wörter fertig geworden (nun, zumindest die Rohfassung ist schon einmal da). Ich habe ihn standardmässig mit 60 Zeichen à 30 Zeilen pro Seite formatiert und mit der Schrift Courier New 11 Punkt geschrieben. Nun ist er 195 Seiten lang. Das Anschreiben für die Verlage ist entworfen, nun fehlt noch die Synopsis und natürlich die Überarbeitung! Aber ich bin guten Mutes, dass ich in diesem Jahr noch vieles schaffen und erste Briefe an die Verlage effektiv noch vor Ende Jahr verschicken werde.
Ich freue mich! Nun muss ich demnächst mein Werk einmal ausdrucken um die ganze Gewalt und das Gewicht von fast 200 Seiten in den Händen halten zu können!!!!!

Ich werde jetzt noch ein bisschen im Internet herumsurfen und dann mache ich mich langsam aber sicher auf den Weg ins Bett!!!!

Ich wünsche allen eine gute Nacht!

PS: Jetzt habe ich dann wieder etwas mehr Zeit für diese Seite. Schliesslich sollen die Geschichten auf dieser Seite aufgenommen und in Form einer "Hörgeschichte" als Download auf dieser Seite angeboten werden. Ausserdem muss die schon lange begonnene Geschichte mal wieder fertiggestellt werden. Vielleicht schreibt ja jemand von euch noch einen Satz oder auch zwei dazu?! Ich würde mich freuen!
29.11.07 21:57


28. November 2007 "GESCHAFFT"

Lange, lange, habe ich pausiert und nicht weitergeschrieben. Am Montagmittag hatte ich kurz Zeit rund 1'000 Wörter zu schreiben, danach lief bis heute wieder gar nichts. Nun habe ich endlich die 50'000er Marke überschritten und bin auf einem Stand von 51'104 Wörtern. Der Roman ist noch nicht fertig, allerdings fehlt nur noch das letzte Kapitel und der Epilog. Morgen möchte ich diese fehlenden Teile gerne noch schreiben. Während ein Monteur unsere neue Duschwand montiert, sollte dies eigentlich möglich sein. Dann beginne ich mal alles formelle und schriftliche für die Verlagssuche in die Wege zu leiten... Wahrscheinlich werde ich den Text noch ein wenig formatieren müssen (von wegen Zeilenabständen usw.). Auch das Exposée muss noch geschrieben und ein Brief verfasst werden... Die ersten fünf Verlage, die ich in der "ersten Runde" anschreiben möchte, habe ich bereits mehr oder weniger ausgesucht. Ich denke ich werde die ersten 20 Seiten mal intensiv überarbeiten, damit ich diese als Leseprobe mitschicken kann. Dann werde ich die Verlage damit anschreiben und nach und nach mit der Überarbeitung des restlichen Manuskripts beginnen. Ich nehme ja nicht an, dass ein Verlag sich sofort melden und das ganze Manuskript einfordern wird?! So kann ich evt. noch vor Ende Jahr mit der Verlagssuche beginnen. Oder was meint ihr?
Weiter habe ich mir vorgenommen nach drei Monaten Wartezeit die nächsten fünf Verlage anzuschreiben. Nach drei Monaten wieder und wieder... Ich hoffe bei mir dauert es keine sechs Jahre, wie bei Milena Moser, bis ein Verlag sein Interesse zeigt !! Ich hoffe allerdings, dass überhaupt ein Verlag sein Interesse zeigt... Ja, ich bin momentan etwas euphorisch, aber ich denke, dass man das kurz vor der Vollendung eines eigenen Romanes auch sein darf, oder?

Machts gut und bis bald!
28.11.07 23:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]